Home / Hyaluron Kosmetik / Hyaluron Creme / Hyaluron Wirkung auf der Haut

Hyaluron Wirkung auf der Haut

Wie ist die Hyaluron Wirkung auf der Haut?

Wie zeigt Hyaluron auf der Haut seine Wirkungsweisen?

Geht es um Anti-Aging Produkte, also Mittel, die für ein verjüngendes Aussehen sorgen können, ist Hyaluronsäure eines der am häufigsten eingesetzten Wirksubstanzen überhaupt. So findet sich dieser Stoff auch durchaus in einem jeden menschlichen Körper. Er ist also ganz natürlich und sorgt dafür, dass enorme Wassermengen gespeichert werden können.

Nehmen wir einmal unseren Augapfel, als Beispiel. Dieser verfügt über eher wenig zelluläre Masse, aber dafür findet sich hier überaus viel Flüssigkeit. Das unser Auge so gut funktioniert, verdankt dieses der Hyaluronsäure, denn nur mit Hilfe dieser Substanz kann hier so viel Wasser gespeichert werden. Im Körper hingegen findet sich Hyaluron zu großen Teilen im Bindegewebe. Des Weiteren besitzt dieser Stoff hilfreiche Eigenschaften, wenn es um den Zellwachstum geht.

Werden Hyaluron Cremes oder auch Hyaluron Gels auf die Haut aufgetragen, zieht diese schnell in die einzelnen Hautschichten ein und wird wegen ihrer Natürlichkeit auch sehr gut aufgenommen, wie vertragen. Regelmäßige Anwendungen sorgen dann dafür, dass die bereits alternde Haut wieder besser befeuchtet wird, denn jetzt kommt es wieder zu einer guten Versorgung von Hyaluronsäure.

Die dringend benötigte Feuchtigkeit kann wieder ordnungsgemäß gespeichert werden. Wobei Alterserscheinungen im Hautbild nicht nur für einen Feuchtigkeitsmangel sprechen, denn allein mit dieser lassen sich Falten und Co leider nicht besänftigen. Diese muss erst einmal vom Körper gespeichert werden können, um dann langsam wieder abgegeben zu werden.

Kommt es zu einer Anwendung einer Hyaluron Creme, also zu einer zusätzlichen Zufuhr von Hyaluronsäure, unterstützt dieser Feuchtigkeitsspender das Speichern wertvoller Inhaltsstoffe und sorgt außerdem dafür, dass schlaffe Haut wieder straff wird, denn HA, also Hyaluron, verfügt außerdem über eine stabilisierende Wirkungsweise.

Der zuletzt genannte Effekt, also die straffende Wirkung von Hyaluronsäure, ist dafür verantwortlich, dass dieser Stoff sowohl für die Unter-, als auch für die Aufspritzung genutzt wird. Gerade faltenreiche Hautpartien, aber auch die Lippen selbst werden hier gerne zusätzlich per Injektion mit Hyaluron verschönert.

So kommt es durch die Hyaluronsäure zu einem festeren Bindegewebe, Falten verlieren an Tiefe und verschwinden eventuell auch gänzlich und die Lippen können mittels dieser Substanz praller, wie straffer erscheinen. Leider ist es aber auch so, dass es hier mit einer Anwendung nicht getan ist.

Hyaluron wird nach einer gewissen Zeit vom Körper wieder abgebaut. Die Wirkungsdauer kann dennoch bis zu einem Jahr bestehen bleiben. Nach diesem Zeitraum kann eine erneute Auf-, wie Unterspritzung mittels Hyaluronsäure erfolgen und erneut ein jüngeres Aussehen bescheren.

Für die Haut ist Hyaluronsäure der Jungbrunnen schlechthin

Bei Hyaluronsäure, die aus tierischen Produkten, wie Hahnenkämmen gewonnen wird, ist stets Vorsicht geboten, denn nicht jeder Mensch kann diese Substanz gut vertragen. So mancher reagiert hier mit allergischen Reaktionen, so dass es besser ist nicht-tierisches Hyaluron anzuwenden. Dieser Stoff stammt aus Bakterien und ist weitaus besser verträglich.

Wer seine Haut lediglich mit einer Hyaluron Creme oder einem Hyaluron Filler behandeln möchte, sollte dies auf lange Sicht in Angriff nehmen. Neben der täglichen Reinigung gilt es also auch ein Hyaluron Produkt regelmäßig einzusetzen, denn die Haut baut diese Substanz allzu schnell wieder ab.

Damit die Zufuhr konstant hoch bleibt, versorgen Sie Ihre Haut einfach mit einer Tages-, wie Nachtcreme, die diesen wertvollen Stoff mit sich führt. Auf diese Weise kommen Sie in den Genuss von Hyaluronsäure, die einen hervorragenden Anti-Aging Effekt mitbringt.

Über Sarah Genz

Expertin für einen Anti-Aging Lifestyle und bestens mit dem Thema Haut und Haare vertraut.