Home / Hyaluron Kosmetik / Hyaluron Filler / Welche Hyaluronsäure bei einer Lippenaufspritzung?

Welche Hyaluronsäure bei einer Lippenaufspritzung?

Welche Hyaluronsäure kommt bei einer Lippenaufspritzung zum Einsatz?

Warum kann sich eine Lippenunterspritzung mit Hyaluron bezahlt machen?

Schon immer gelten schön geformte, volle Lippen samt einem perfekt geschwungenen Amorbogen, als das Schönheitsmerkmal schlechthin. Nur die wenigsten Frauen sind allerdings von Natur aus mit diesem Schönheitsideal ausgestattet, so dass diese eher asymmetrisch, schmal, wie schlaff in Erscheinung treten. Abfinden, müssen Betroffene sich mit diesem „Makel“ aber inzwischen nicht mehr, denn heute lässt sich die Lippenstruktur ganz einfach korrigieren. So wird eine solche Korrektur der Lippen heute oftmals mit einer Hyaluronsäure Unterspritzung vorgenommen, so dass das Resultat am Ende perfekt geformte Lippen beschert.

Weshalb sollte eine Lippenaufspritzung stets mit „vegetarischer“ Hyaluronsäure und nicht mittels Silikon erfolgen?

Es ist noch gar nicht so lange her, da wurden Lippenkorrekturen mit Hilfe von tierischer Hyaluronsäure vorgenommen. Das verwendete Material stammte häufig von Rindern und Schweinen und brachte leider auch Nachteile mit sich, denn genau wie bei Silikongelen kann auch dieses tierische Hyaluron nicht vom menschlichen Körper abgebaut werden. So führte eine Behandlung mit diesen, von Tieren stammenden Material stets dazu, dass sich die Substanz einkapselte.

Eine einmal vorgenommene Lippenkorrektur mit tierischer Hyaluronsäure bleibt somit bestehen und kann mehr ausgebessert werden. Wobei dies nicht der einzige Nachteil ist, denn gerade tierisches Hyaluron löst häufig bei Patienten allergische Reaktionen aus, so dass eine Lippenunterspritzung immer mit nicht-tierischer Hyaluronsäure vorgenommen werden sollte.

Heutzutage kommen nur noch Hyaluron-Gele bei einer Lippenkorrektur zum Einsatz, die nicht von Tieren stammen. Diese „vegetarische“ Substanz bringt einige Vorteile mit sich. Zum einen kann eine vorgenommene Lippenunterspritzung bei Nicht-Gefallen wieder rückgängig gemacht werden, indem die Hyaluronsäure aufgelöst wird. Zumindest ansatzweise kann ein Fehler somit wieder behoben werden. Zu den am häufigsten eingesetzten Hyaluron-Gelen zählen unter anderem Volbella, Restylane Lipp, sowie Juvederm Smile.

Diese, wie andere gängige Hyaluron-Gele besitzen zudem eine lange Haltbarkeit. Kommt ein Hyaluron-Gel bei einer Lippenunterspritzung zum Einsatz kann dieses Material exakt dosiert werden. Das bedeutet, dass erfahrene Schönheitschirurgen hier in der Regel erst einmal eine geringe Dosis in die Lippen injizieren. Ist die Patientin dann mit dem Ergebnis noch nicht gänzlich zufrieden, kann eine zweite Hyaluron-Gel Behandlung dann für noch mehr Volumen sorgen.

Weshalb sollte immer hochwertige Hyaluronsäure bei einer Lippenunterspritzung verwendet werden?

Das Korrigieren einer Lippenstruktur zählt zu den schwierigsten Behandlungen in der Schönheitschirurgie. Schließlich kommt es hier unverzüglich nach der Unterspritzung zu einem sichtbaren Ergebnis, welches zudem auch noch lange Zeit bestehen bleiben wird. Kleinere Korrekturen können hier zwar vorgenommen werden, eine komplette Beseitigung bestehender Fehler ist aber auch hier nicht möglich.

Aus diesem Grund, empfiehlt es sich immer einen guten Mediziner auszuwählen. Wobei auch das verwendete Material stets hochwertig sein sollte. Wer hier stets nur auf den Preis der Lippenkorrektur achtet, kann am Ende unter Umständen am falschen Ende gespart haben.

Über Sarah Genz

Expertin für einen Anti-Aging Lifestyle und bestens mit dem Thema Haut und Haare vertraut.

Lesen Sie auch:

Wie erfolgt die Herstellung von Hyaluronsäure?

Wie erfolgt die Herstellung von Hyaluronsäure?

Generell gibt es zwei verschiedene Macharten der Herstellung von Hyaluronsäure. So können Experten diese zum …